Schachclub
"Schleispringer"
Kappeln
 

Pressemitteilungen
 
06.10.2019 Heinrich gewinnt auch die 2. Runde
  Hans Heinrich gewann nach der 1., auch die 2. Runde des Blitz Grand Prix Turniers des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln. Heinrich erzielte dabei die optimale Punktezahl von 8-0. Auf dem 2. Platz folgt Michael Kläve mit 5-3 Punkten vor Gerd Sass (4-4),Klaus Bengelstorf (2-6) und Max Marquardt (1-7). Die Gesamtwertung führt ebenfalls Heinrich mit 20 Punkten, vor Sass (12) und Bengelstorf (10) an. Auf Platz 4 folgen mit Kläve, Marquardt und Thomas Nautsch 3 Spieler mit jeweils 8 Punkten.
12.09.2019 Heinrich gewinnt erste Runde
  Hans Heinrich gewann mit 7-1 Punkten die erste Runde des Blitz- Grand- Prix vom Kappelner Schachclub "Schleispringer". Dahinter folgt Thomas Nautsch mit 5-3 Punkten, vor Gerd Sass (4,5-3,5), Klaus Bengelstorf (2-6) und Max Marquardt (1,5-6,5). Die nächste Runde findet am 25.9. ab 19-30 Uhr in Pedis Waldschänke statt.
23.08.2019 Bücker gewinnt die Vizemeisterschaft
  Am letzten Spieltag der Vereinsmeisterschaft des "Schachclubs" Schleispringer" Kappeln errang Timo Bücker durch einen ungefährdeten Sieg über Marina Hensel die Vizemeisterschaft. Michael Kläve sicherte sich im direkten Duell gegen Thomas Nautsch nach einem remis Rang drei. Um Platz 6 ging es zwischen Max Marquardt und Klaus Bengelstorf, hier behielt Marquardt durch ein Damenmatt die Oberhand, Timm Meusel sicherte sich nach einem Sieg über Gerd Sass Platz 8, außerdem spielten Hans Heinrich und Heiko Nehmdahl remis gegeneinander. Damit hat die Abschlusstabelle folgendes Bild: 1. Heinrich (8-1 Punkte), vor Bücker (7-2) und Kläve (6-3). Auf dem 4. Platz folgt Nautsch (5.5-3,5), vor Nehmdahl (5-4), Marquardt (4,5-4,5) und Bengelstorf (4-5). Auf Platz 8 Meusel vor dem punktgleichen Sass (jeweils 2,5-6,5),dahinter Hensel ohne Punktgewinn.
19.08.2019 Heinrich gewinnt die Vereinsmeisterschaft
  In der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Schleispringer Kappeln nutzte Hans Heinrich einen günstigen Damentausch zum Sieg über Max Marquardt, durch einen weiteren Sieg gegen Timm Meusel ist Heinrich in der Tabelle nicht mehr einholbar zum 24. Mal Vereinsmeister geworden. Michael Kläve nutzte eine Angriffskombination zum Sieg über Klaus Bengelstorf. Marina Hensel verlor eine Figur gegen Heiko Nehmdahl und gab in Folge dessen auf. 2 Siege verbuchte Thomas Nautsch, Timm Meusel gab gegen Ihn auf, da er die Umwandlung eines Bauerns zur Dame nicht mehr verhindern konnte, außerdem musste sich Gerd Sass, Nautsch geschlagen geben. Die Spitzengruppe der Tabelle sieht vor dem letzten Spieltag folgendermaßen aus: 1. Heinrich mit 7,5-0,5 Punkten vor Timo Bücker(6-2), Kläve (5,5-2,5) und Nautsch(5-3). Am kommenden Mittwoch finden ab 19-30 Uhr in Pedis Waldschänke mit den Partien Nautsch gegen Kläve und Sass gegen Meusel die letzten Partien der Meisterschaft statt.
11.08.2019 8. Spieltag der Vereinsmeisetrschaft
  Am 8. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Schleispringer Kappeln besiegte Hans Heinrich in einer spannenden Endspielstellung Marina Hensel. Thomas Nautsch nutzte einen Figurenvorteil zum Sieg gegen Max Marquardt. Timm Meusel gab nach einem Turmverlust gegen Klaus Bengelstorf auf. Außerdem spielten sowohl Michael Kläve und Heiko Nehmdahl, als auch Timo Bücker und Gerd Sass Remis gegeneinander.
05.08.2019 4 Siege und ein Remis
  Am 7.Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Schleispringer Kappeln gab Gerd Sass ein verlorenes Bauernendspiel gegen Hans Heinrich auf. Timo Bücker nutzte ein erstickendes Matt zum Sieg gegen Klaus Bengelstorf. Michael Kläve setzte Marina Hensel mit der Dame matt. Heiko Nehmdahl gewann gegen Thomas Nautsch durch ein Figurengewinn, außerdem spielten Timm Meusel und Max Marquardt remis. Am kommenden Mittwoch finden ab 19-30 in Pedis Waldschänke nur 2 Spiele statt: Hensel gegen Nehmdahl und Bengelstorf gegen Marquardt.
21.07.2019 Remis im Spitzenspiel
  Am Nachholspieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln einigten sich Hans Heinrich und Timo Bücker in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Thomas Nautsch besiegte Marina Hensel durch doppelten Materialvorteil. Gerd Sass gab ein Zug vor dem zwingenden Matt gegen Max Marquardt auf. Timm Meusel unterlag sowohl Heiko Nehmdahl, als auch Michael Kläve. Am kommenden Mittwoch findet ab 19:30 Uhr in Pedis Waldschänke der 7. Spieltag statt, dort treffen u.a. G. Sass und Heinrich, sowie Klaus Bengelstorf und Bücker aufeinander.
15.07.2019 Heinrich weiter siegreich
  Am 5. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs Schleispringer gewann Hans Heinrich in einer umkämpften Partie gegen Klaus Bengelstorf au Grund einer besseren Endspielstellung. Timm Meusel gab gegen Timo Bücker auf, da er die Umwandlung eines Bauern nicht verhindern konnte. Michael Kläve entwickelte eine Mattkombination gegen Gerd Sass. Außerdem einigten sich Heiko Nehmdahl und Max Marquardt in einer umkämpften Partie auf ein Remis. In einer Nachholpartie gewann Bücker auf Grund einer Mehrfigur gegen Marquardt. Am kommenden Mittwoch finden ab 19:30 Uhr in Peddys Waldschänke Nachholspiele statt.
08.07.2019 Heinrich gewinnt Spitzenspiel
  In der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" gewann Hans Heinrich nach einem Damentausch die Spitzenpartie gegen Michael Kläve. Klaus Bengelstorf nutzte Stellungsvorteile zum Sieg gegen Marina Hensel. In weiteren Partien besiegte Heiko Nehmdahl Timm Meusel und Thomas Nautsch Gerd Sass. In der Tabelle führt K. Bengelstorf (3-1), vor H. Heinrich (2-0) und Timo Bücker (2-1). Am kommenden Mittwoch findet ab 19:30 Uhr in Pedis Waldschänke der 5. Spieltag mit folgenden Partien statt:Max Marquardt gegen Nehmdahl, Nautsch gegen Hensel, Kläve gegen Sass, Bücker gegen Meusel und das Spitzenspiel zwischen Heinrich und Bengelstorf.
04.07.2019 Lucas Hübner gewinnt Vereinsmeisterschaft
  Am letzten Spieltag der Jugendvereinsmeisterschaft gewann Lucas Hübner nach einem Sieg über Malte Siemen die Vereinsmeisterschaft. Siemen übersah mehrere Gewinnzüge und Hübner bekam durch mehrere Figurengewinne die Oberhand. Im zweiten Spiel setzte Ole Stütz Lasse Stütz matt und wurde damit Vizemeister. Damit steht folgende Abschlusstabelle fest: 1. L. Hübner (5-1 Punkte), 2. O. Stütz(4-2), 3. M. Siemen (3-3), 4. L. Stütz (0 Punkte).
01.07.2019 von der Vereinsmeisterschaft
  Am 4. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" besiegte Thomas Nautsch Klaus Bengelstorf auf Grund massiven Materialvorteils. Gerd Sass nutzte eine geschickte Damenkombination zum Matt über Heiko Nehmdahl. Außerdem setzte Max Marquardt Marina Hensel auf der Grundlinie matt. In Nachholpartien gab Nautsch gegen Timo Bücker nach einem Turmverlust auf, außerdem besiegte Timm Meusel M. Hensel. Am kommenden Mittwoch (3.7.) stehen folgende Paarungen ab 19:00 Uhr auf dem Spielplan: Bengelstorf gegen Michael Kläve, Hans Heinrich gegen Marquardt, Hensel gegen Nehmdahl und Bücker gegen Sass.
20.06.2019 Jugendmeisterschaft vertagt
  Am 5. Spieltag der Jugendvereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln gab Tabellenführer Lucas Hübner nach massiven Figurenverlusten gegen Ole Stütz auf. Malte Siemen setzte Lasse Stütz mit der Dame auf der Grundlinie matt. In der Tabelle führt Hübner (4-1 Punkte) vor Siemen und Ole Stütz (jeweils 3-2) und Lasse Stütz (0-5).Damit entscheidet sich die Meisterschaft erst am letzten Spieltag am kommenden Mittwoch 18:00 Uhr in „Pedis Waldschänke“ mit folgenden Partien: Lasse gegen Ole Stütz und Hübner gegen Siemen.
17.06.2019 Lucas Hübner vor Jugendmeisterschaft
  Am 4. Spieltag der Jugendvereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln setzte Tabellenführer Lucas Hübner Lasse Stütz auf der Grundlinie matt. Ole Stütz besiegte Malte Siemen mit Hilfe einer Dame und eines Turms. In der Tabelle führt Lucas Hübner mit 4 Punkten vor Ole Stütz und Malte Siemen (2 Punkte) und kann am kommenden Mittwoch (19.6.)im Spiel gegen Ole Stütz vorzeitig Meister werden. In der Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen einigten sich Timo Bücker und Michael Kläve auf ein Remis. Gerd Sass nutzte einen starken Springer zum Sieg über Marina Hensel, außerdem gewann Klaus Bengelstorf gegen Heiko Nehmdahl.
26.05.2019 Unterschiedlicher Start der Vereinsmeister
  Der 1. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappe wurde nach dem Remis zwischen Michael Kläve und Max Marquardt fortgesetzt. Titelverteidiger Hans Heinrich spielte eine lange Zeit ausgeglichene Partie gegen Thomas Nautsch mit frühem Damentausch. Heinrich konnte aus einem leichten Stellungsvorteil einen Bauerngewinn realisieren. Durch das daraus resultierende Turmendspiel gab mangels Siegchance Nautsch schlussendlich auf. Der 2. Titelverteidiger Timo Bücker hatte Heiko Nehmdahl als Gegner, auch hier war die Partie ausgeglichen, und man einigte sich nach 39 Zügen auf ein Remis. In einer weiteren Partie gewann Klaus Bengelstorf auf Grund eines Läufer- und Bauernvorteils gegen Gerd Sass. Der 2. Spieltag findet u.a. mit der Spitzenpartie zwischen Kläve und Heinrich am 5. Juni in "Pedis Waldschänke" statt. Am 29.5. findet kein Schachvereins-Abend statt, da die "Waldschänke" wegen der Heringstage geschlossen bleibt.
16.05.2019 Schleispringer sichern Klassenerhalt am letzten Spieltag
  Am letzten Spieltag der Schachbezirksliga Nord trat der Schachclub "Schleispringer"Kappeln beim Tabellenvorletzten Husumer SV II an und benötigte bei einem Punkt Vorsprung auf diesen und 2 Punkten Vorsprung auf den Tabellenletzten RW Niebüll mindestens ein Unentschieden zum Klassenerhalt. Trotz Spielermangels (man konnte leider nur in Unterzahl mit 7 Leuten antreten) und Dank eines konzentrierten Auftritts gelang dann aber ein nie gefährdeter 6,5:1,5-Auswärtserfolg. Damit beendeten die "Schleispringer" die Saison auf dem 5. Platz und können sich in der neuen Saison Hoffnung machen, in der nächsten Bezirksliga-Saison um den Aufstieg in die Verbandsliga mitzuspielen. Dies könnte auch dadurch begünstigt werden, da nach der gerade beendeten Saison keine Mannschaft aus dem Schachbezirk Nord in die Bezirksliga Nord absteigen wird. Damit könnte sich unter mehreren Teams und Vereinen die Situation eines offefnen Kampfes um die Bezirksliga-Meisterschaft und den begehrten Verbandsliga-Aufstieg ergeben.
Aber erst einmal galt es, die nun alte Saison abzuschließen: Beim letzten Spiel in Husum gingen die nordfriesischen Gastgeber schnell kampflos mit 1:0 in Führung, da die Schleispringer aus Spielermange das Spitzenbrett kampflos aufgeben mussten. Doch schon bald führten deutliche Erfolge an den hinteren Brettern durch Heiko Nehmdahl (nach einem Damengambit), Klaus Bengelstorf (nutzte einen Springervorteil zur Aufgabe) und Heinz Frenzel zur 3:1-Führung für die Schleispringer. Das 4:1 für Kappeln konnte Timo Bücker am 2. Brett beisteuern, nachdem er aus der Eröffnung heraus mit Schwarz die Initiative, verbunden mit einem Springervorposten verbuchen konnte. Doch auch in dieser Partiesituation musste kühler Kopf bewahrt werden, damit der Gegner nicht zu vielversprechendem Konterchancen und Gegenspiel gelangte. Am Ende konnte der Schleispringer dank einer Mehrqualität den Partiegewinn für sich beanspruchen. Kurze Zeit später erhöhte Thomas Nautsch, nachdem er mehr Aktivität in sein eigenes Spiel bringen konnte, durch einen Erfolg am 5. Brett für Kappeln auf 5:1. Damit war der Kappelner Auswärtssieg bereits gesichert. Dem Husumer Hans-Hermann Friedrichsen gelang dann noch ein achtbares Remis gegen Kappelns Altmeister Hans Heinrich, bevor wenig später Michael Kläve an Brett 3 den Schlusspunkt der Saison setzte, er zwang seinen Gegnern mit einem doppeltem Bauernvorteil zur Aufgabe. Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga wurde Vorjahreszwangsabsteiger MTV Leck. Vizemeister wurde der Schleswiger SV, nach einem 5,5,-2,5 Sieg über den TSV RW Niebüll, die damit ihrerseits die Saison als Tabellenletzter abschlossen.
16.05.2019 Remis im Eröffnungsspiel
  Am 3. Spieltag der Jugendvereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln setzte Malte Siemen Lasse Stütz auf der Grundlinie matt. Tabellenführer Lucas Hübner setzte seinerseits Ole Stütz mit einer Damen und Springerkombination matt. Damit bleibt Hübner mit 3-0 Punkten Tabellenführer, vor Siemen (2-1), Ole Stütz (1-2) und Lasse Stütz.
Die diesjährige Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen wurde mit dem "Eröffnungsspiel" zwischen Michael Kläve und Max Marquardt gestartet. Marquardt erspielte sich zunächst Stellungsvorteile, verspielte dann 2 Bauern, drehte diesen Verlust dann in einen doppelten Bauernvorteil um, schlussendlich einigten sich Kläve und Marquardt auf Remis. Am kommenden Mittwoch wird der erste Spieltag ab 19:30 Uhr in "Pedis Waldschänke" mit folgenden Partien fortgesetzt: Hans Heinrich gegen Thomas Nautsch, Klaus Bengelstorf gegen Gerd Sass und Timm Meusel gegen Marina Hensel.
10.05.2019 Hübner bleibt vorne
  Am 2. Spieltag der Jugendvereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln setzte Lucas Hübner seinen Gegner Malte Siemen nach einem Damengewinn Schachmatt. Im Bruderduell zwischen Ole und Lasse Stütz verpasste Lasse mehrfach Gewinnzüge und gab schlussendlich auf Grund von einem Damen- und Turmnachteil auf. In der Tabelle führt Hübner mit 2 Punkten vor Siemen und Ole Stütz (jew. 1 Punkt). Am kommenden Mittwoch findet ab 18:00 Uhr in Pedis Waldschänke der 3. Spieltag mit folgenden Partien statt: L. Hübner gegen Ole Stütz und Lasse Stütz gegen M. Siemen.
05.05.2019 Jugendmeisterschaft gestartet
  Am ersten Spieltag der Jugendmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln gewann Titelverteidiger Lucas Hübener auf Grund mehrfachen Materialvorteils gegen Lasse Stütz. Malte Siemen setzte einen Zug, bevor er selbst matt gesetzt werden konnte, Ole Stütz auf der Grundlinie matt. Am kommenden Mittwoch spielen ab 18:00 Uhr in Pedis Waldschänke am 2. Spieltag Ole und Lasse Stütz, sowie Siemen und Hübener gegeneinander. Ab Mitte Mai, soll dann auch die Meisterschaft der Erwachsenen starten, Anmeldungen sind bis zum 14.5. beim Vorsitzenden Max Marquardt unter 04642/923392 möglich!
 
24.04.2019 Marquardt erneut zum Vorsitzenden wiedergewählt
  Auf der Jahreshauptversammlung des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln wurde der bisherige 1. Vorsitzende Max Marquardt erneut bis 2023 wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Timo Bücker, der das seit ein paar Jahren vakante Amt des Schriftführers übernimmt. In seinem Bericht erinnerte Marquardt an das Schachjahr 2018. Die Mannschaft schaffte in der Bezirksliga am letzten Spieltag den Klassenerhalt. In der laufenden Saison steht die Mannschaft im unteren Mittelfeld. Neu seit 2018 ist eine Kooperation mit der TSG Scheersberg und dem VfL Damp Vogelsang in einer Spielgemeinschaft der 3 Vereine in der Bezirksklasse, die auch zur neuen Saison nach Wunsch der Schleispringer aufrecht erhalten werden soll. Weiterhin konstant bleibt die Mitgliederzahl mit 24, von denen 4 Jugendliche/Kinder sind. Im kommenden Jahr feiert der Verein sein 40 jähriges bestehen, dort werden dann die Landesmeisterschaften im Schach in Kappeln ausgetragen, desweiteren planen die "Schleispringer" diverse Sonderturniere im Jahr 2020. Eine Zäsur für die "Schleispringer" stellt die Änderung der Spieleranzahl für die kommende Saison von 8 Spielern auf 6 Spieler da, diese wurde trotz großer Bedenken der Schleispringer (und auch des Husumer SV´s) auf der Bezirksversammlung des Schachbezirks Nord 2018 beschlossen. Somit werden die "Schleispringer" voraussichtlich zur Saison 2019/20 neben der 1.Mannschaft in der Bezirksliga und der Spielgemeinschaft, noch eine Reservemannschaft in der Bezirksklasse anmelden. Bei den Siegerehrungen wurden Hans Heinrich und Timo Bücker zum gemeinsamen Gewinn der Vereinsmeisterschaft geehrt. Pokalsieger wurde Hans Heinrich, Blitz-Grand Prix Sieger Michael Kläve und Jugendmeister Lucas Hübener. Zum Ende der Versammlung wurde in Abwesenheit Marquardts Amtsvorgänger Jörg Bohner für 30 jährige Mitgliedschaft geehrt.
 

08.04.2019 Hans Heinrich gewinnt den Pokal
  Der Pokalsieger des Schachclubs "Schleispringer" heißt Hans Heinrich. In 2 Finalspielen besiegt Heinrich Michael Kläve. Das erste Spiel ging Remis aus. Im 2. Spiel nutze Heinrich einen Stellungsfehler durch Kläve in der Eröffnungsphase konsequent bis zur Endspielstellung aus und zwang Kläve kurz vor einer eigenen Bauerumwandlung zur Dame zur Aufgabe. Heinrich ist damit zum 8. Mal Vereinspokalsieger. Das Spiel um Platz 3 fand nicht statt, somit sind sowohl Hans-Hermann Gleue, als auch Max Marquardt auf Platz 3.
 

05.04.2019 Niederlagen der Schachmannschaften
  Nichts zu holen gab es am 6. Spieltag der Schachbezirksliga Nord für den Schachclub "Schleispringer" bei der 1:7 Niederlage gegen den MTV Leck. Lediglich Thomas Nautsch und Michael Kläve spielten Remis. Damit steht Leck als Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga fest, Kappeln benötigt am letzten Spieltag beim Husumer SV II mindestens ein Unentschieden, um sicher nicht abzusteigen. In der Bezirksklasse unterlag die SG Ostseespringer beim Flensburger SK III mit 0-5 und bleibt Tabellenletzter.
 

04.03.2019 Knappe Niederlage der SG gegen ESC III
  Am 3. Spieltag der Schach-Bezirksklasse Nord empfing die SG Ostseespringer(SGO) in der Bezirksklasse den Eckernförder SC III (ESC) zum ersten Heimspiel in Scheersberg. Leif Willeimer (SGO) stellte sine Dame unglücklich auf die A Linie, so dass er diese gegen einen Turm tauschen musste, da sein Gegner Gerd Libuda (ESC) auch noch einen Bauernvorteil aufwies, spielte dieser diesen aus, wandelte ihn im weiteren Verlauf zu einer Dame um, und setzte Leif matt. Gerd Sass (SGO) glich dann gegen Lothar Meyer (ESC) zum 1:1 aus. Gerd brachte Lothar mit einer Kombination aus Springer, Dame und Turm in arge Schwierigkeiten und schlußendlich gab Lothar Meyer vor zwingenden erheblichen Materialverlust auf. An Brett 5 wurde Thore Thomsens (SGO) König von Dieter Eigenberz (ESC) hin und her über das Schachbrett "getrieben", am Ende verfing sich Thore in einem Mattnetz. An Brett 4 hielt Marina Hensel (SGO) gegen Fercas Mardnli (ESC) das Spiel lange Zeit ausgeglichen, übersah aber am Ende ein Matt, so dass Eckernförde III unüberholbar 3-1 führte. Den Schlußpunkt setztem schließlich Max Marquardt (SGO) und Bruno Geruschkat(ESC). Zu Spielbeginn erspielte sich Marquardt Stellungsvorteile, die Geruschkat aber durch starke Zentrumsbauern für sich umdrehen konnte. Nachdem die Türme getauscht werden mussten, ezielte Marquardt wieder Stellungsvorteile. Schlussendlich übersah Geruschkat ein einzügiges Damenmatt. Eckernförde III steht in der Tabelle mit 3-3 Punkten auf Rang drei, hinter Tabellenführer MTV Leck II und SC Tönning (jeweils 6 Punkte). Die SG Ostseepringer steht noch ohne Punktgewinn auf den letzten Platz. Am 24.3. reist Eckernförde zum MTV Leck, die SG Ostseespringer spielt beim Tabellennachbarn Flensburg III.
 

04.03.2019 Niederlage in Kropp
  Am 5. Spieltag der Schachbezirksliga Nord reiste der Schachclub "Schleispringer" Kappeln zum Kropper SC. Für die Schleispringer startete der Wettkampf gut, nach Einzelsiegen von Klaus Bengelstorf und Heiko Nehmdahl, sowie zwei Remis von Heinz Frenzel und von Hans Heinrich ging das Kappelner Schachteam mit 3:1 in Führung. Mit aufkommender Zeitnot lief dann aber leider nicht mehr allzu viel zusammen, lediglich Mark Ehwalt konnte noch ein Remis erkämpfen. Die Partien von Thomas Nautsch, Timo Bücker und Michael Kläve gingen in dieser Reihenfolge trotz teils chancenreicher Angriffs- bzw. Verteidigungsaussichten leider verloren. So verloren am Ende die Schleispringer mit 3,5:4,5. In der Tabelle der Bezirksliga Nord stehen die Schleispringer mit 4 Punkten nun auf Rang 5, Kropp ein Platz höher auf Rang 4 mit 5 Punkten. Im nächsten Punktspiel empfängt der SC Schleispringer am 24.03. den Tabellenführer MTV Leck der sich mit einem Sieg den vorzeitigen Meisterschaftsgewinn in der Bezirksliga Nord sichern könnte. Kropp reist zum Tabellendritten Flensburger SK II.
 

17.02.2019 Unentschieden gegen Schleswig
  Das Schachteam des SC Schleispringer Kappeln empfang in der Bezirklsliga Nord den Schleswiger SV zum Schleiderby. Die Schleswiger traten aber nur zu siebt an, weshalb Kappeln durch einen kampflosen Gewinn am Spitzenbrett frühzeitig in Führung ging. Zwei Remis von Mark Ehwalt (nach interessanter Partieanlage und entgegengesetzten Rochaden an Brett 3) und von Heiko Nehmdahl (an Brett 6 nach ruhigem positonellen Spiel) ergaben eine zwischenzeitliche 2:1-Führung für die Schleispringer. Doch die Schleswiger Schachspieler waren nicht gewillt, sich nun ihrem schachlichen Schicksal zu fügen. Zwei Erfolge ihrerseits durch Peter Riha (gegen Heinz Frenzel war am Ende eine Mehrfigur übrig) und von Mohamed Mardini (mit Gewinn gegen Thomas Nautsch im Endspiel) drehten den Ergebnisstand zunächst zugunsten der Domstädter, die nun mit 3:2 führten. Doch Klaus Bengelstorf (nach erfolgreichen Angriffsbemühungen an Brett 8) und Altmeister Hans Heinrich (mit dem dynamischen Blackmar-Diemer-Gambit an Brett 4) konnten durch schöne Fortsetzungen noch zwei Partiegewinnen für die Schleispringer erkämpfen. Beim Stand von 4:3 für Kappeln blieb es dann dem Schleswiger Gast Stanislav Elsässer vorbehalten, mit einem Gewinn im Turmendspiel an Brett 2 gegen Michael Kläve noch den 4:4-Endstand herzustellen. In der Tabelle bleibt Schleswig mit 5-3 Punkten auf Platz 3. Die Schleispringer rangieren mit 4-4 Punkten dahinter. Am kommenden Sonntag treten die Schleispringer beim Tabellensiebten Kropper SC (3-5Punkte)an. Die Schleswiger haben den Tabellenzweiten Flensburger SK II (6-2 Punkte) zu Gast.
 

17.02.2019 Erste Spielgemeinschaft im Schachbezirk gegründet
  Zum ersten Mal in der Geschichte des Schachbezirk Nords nimmt eine Spielgemeinschaft aus mehreren verschiedenen Vereinen in dieser Saison am Spielbetrieb der Schachbezirksklasse Nord teil. Möglich wurde dieses durch einen Beschluss auf der letzten Bezirksvollversammlung. Kurzfristig trafen sich die Vereinsvertreter der Schachsparten der TSG Schersberg und des VfL Damp Vogelsang und des eigenständigen Schachclubs "Schleispringer" Kappeln und gründen aus diesen 3 Klubs die Schach-Gemeinschaft Ostseespringer. Für die Schleispringer werden hauptsächlich Spieler an den Start gehen, die keine Berücksichtigung für die eigene Mannschaft in der Bezirksliga finden. Für die Spieler von Damp und Schersberg bietet sich dadurch erst die Möglichkeit, überhaupt am Spielbetrieb teilzunehmen. In den ersten beiden Mannschaftskämpfen musste die SG Ostseespringer schon Niederlagen einstecken: In Tönning wie auch beim Ligaprimus MTV Leck II verlor die SG jeweils mit 0,5-4,5. Tore Thomsen aus Damp erzielte in Tönning das Remis, Gerd Sass (Schleispringer) in Leck. Am kommenden Sonntag findet ab 10:00 Uhr in Vereinsheim der TSG Schersberg in Steinbergkirche das erste Heimspiel gegen den Eckernförder SC III statt.
 

29.01.2019 Pokalfinale
  Im Halbfinale des Schachclubs "Schleispringer" gab Hans-Hermann Gleue nach drohendem Damenverlust gegen Michael Kläve auf. Spannender ging es in der zweiten Partie zu. Max Marquardt errang einen Turmvorteil gegen einen Läufer, geriet aber in Zeitnot, so das sein Gegner Hans Heinrich sich starke Freibauern erspielte und schließlich ein zwingendes matt auf dem Brett erzielte. Das Finale zwischen Kläve und Heinrich findet morgen ab 19:30 Uhr in Pedis Waldschänke statt, Gleue und Marquardt spielen eine Woche später um Platz 3.
 

19.01.2019 Viertelfinale im Pokalturnier
  Im Viertelfinale des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln besiegte Hans Heinrich Gerd Sass mit einem gewonnen Bauernendspiel. Max Marquardt wandelte einen Bauern zur Dame um und zwang damit Klaus Bengelstorf zur Aufgabe. Spannend ging es zwischen Michael Kläve und Thomas Nautsch zu, nach einem Remis behielt dann Kläve mit 2 Siegen im Blitz-Entscheid die Oberhand. Ausserdem erhielt Hans- Hermann Gleue ein Freilos. Im Halbfinale spielen Kläve und Gleue, sowie Heinrich und Marquardt gegeneinander. Es findet am Mittwoch Abend in Pedis Waldschänke statt.
 

17.01.2019 Unentschieden in Rendsburg
  Am 3. Spieltag der Schachbezirksliga Nord spielte der Schachclub "Schleispringer" Kappeln 4-4 Unentschieden beim SV VHS Rendsburg II. Michael Kläve, Hans Heinrich und Gerd Sass erzielten Einzelsiege, Heiko Nehmdahl und Thomas Nautsch steuerten Remis-Partien zum Unentschieden bei, Timo Bücker, Hans- Hermann Gleue und Sönke Goos mussten sich ihren jeweiligen Gegnern geschlagen geben. In der Tabelle steht Kappeln mit 3-3 Punkten auf Platz 4. Am kommenden Sonntag (20.01) empfangen die Schleispringer Tabellennachbar Schleswiger SV (Platz 3) zum Schlei Derby ab 10:00 Uhr in Pedis Waldschänke. Für die Kappelner spielt folgendes Team: Bücker, Heinrich, Kläve, Nautsch und Nehmdahl, sowie Klaus Bengelstorf, Mark Ehwaldt und Heinz Frenzel.
 

14.01.2019 Kläve gewinnt Blitzturnier
  In der letzte Runde des Blitz Grand Prix Turniers des Schachclubs "Schleispringer" überholte Michael Kläve Hans Heinrich durch den Rundensieg in der Gesamtwertung. Das Ergebnis der letzten Runde im Überblick: Michael Kläve mit 8,5-1,5 Punkten vor Gerd Sass (7-3) und Hans Heinrich (6,5-3,5). Den 4. Platz teilen sich Max Marquardt und Thomas Nautsch (jeweils 4-6), dahinter folgt Klaus Bengelstorf. Mit 38 Punkten gewann Michael Kläve die Gesamtwertung vor Heinrich (36), Sass (30), Bengelstorf (20), Nautsch (18) und Marquardt (15). Ab den 16.01.2019 startet ab 19:30 Uhr in Pedis Waldschänke das Pokalturnier, Titelverteidiger ist Timo Bücker. Anmeldungen sind noch bis Mittwoch 17:30 Uhr beim Vorsitzenden Max Marquardt unter 04642/923392 möglich.
 

11.12.2018 Heinrich erneut siegreich
  Die 4. Runde des Blitz Grand-Prix des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln gewann Hans Heinrich mit 8,5-1,5 Punkten. Gemeinsamer Zweiter wurden Gerd Sass und Michael Kläve (jeweils 7-3) vor Thomas Nautsch (4,5-5,5), Klaus Bengelstorf (2-8) und Max Marquardt (1-9). In der Gesamtwertung führen Heinrich und Kläve mit 36 Punkten vor Sass (28) Bengelstorf (20), Nautsch (17) und Marquardt (10). Am Mittwoch, den 12.12.18 findet ab 19:30 Uhr in Pedis Waldschänke die letzte Runde statt.
 

06.12.2018 Heinrich in 3. Runde siegreich
  Hans Heinrich heißt der Sieger der 3. Runde des Blitz- Grand Prix Turniers des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln. Er ezielte dabei 9-1 Punkte. Dahinter folgt Michael Kläve (7-3). Dritter wurde Gerd Sass (5,5-4,5) vor Klaus Bengelstorf (4-6), Thomas Nautsch (3-7) und Max Marquardt (1,5-8,5). In der Gesamtwertung führt Kläve mit 28 Punkten, vor Heinrich (26), Sass (20), Bengelstorf (16), Nautsch (12) und Marquardt(7).
 

22.11.2018 Verbandsliga-Absteiger zu stark für die Schleispringer
  Am 2. Spieltag der Bezirksliga Nord empfing das Schachteam der Schleispringer aus Kappeln den Verbandsliga-Absteiger Flensburger SK II, der nominell als Favorit in die Begegnung gehen konnte. Auf Kappelner Seite fehlten diesmal Harald Klawitter und Mark Ehwalt, die beide wertvolle Teamstützen an den vorderen Brettbereichen sind, während die Flensburger Reserve im Vergleich zu ihrem Auftakterfolg über Husumer SV II nochmals etwas verstärken konnten. Somit war die Favoritenrolle des Teamkampfes im Vorwege geklärt. Der Verlauf gestaltete sich auch entsprechend und die Flensburger nahmen nach einem frühen Remis zwischen Michael Kläve und Nahmen Christiansen auch früh das Zepter in die Hand. Durch Flensburger Erfolge von Rainer Schwarz (gegen Heiko Nehmdahl) und von Malte Jensen (gegen Klaus Bengelstorf) sowie einem Remis zwischen Heinz Frenzel und Oliver Fritz gingen die Gäste aus der Fördestadt bereits in Führung, ehe Kappelns Altmeister Hans Heinrich mit einem schönen Endspielgewinn aus Schleispringer-Sicht nochmal auf ein zwischenzeitliches 2:3 verkürzen konnte. Kappelns Gerd Sass erkämpfte sich mit einer dynamischen Gambitbehandlung noch ein Remis gegen Sascha Thomsen zum 2,5:3,5 dazu, doch da war die Niederlage der Kappelner Schachfreunde bereits absehbar. Sowohl Timo Bücker am Spitzenbrett als auch Thomas Nautsch bei seinem Saisondebüt mussten letztlich jeweils den Gewinn des Flensburger Gegners anerkennen, so dass der Teamkampf aus der Perspektive der Schleispringer am Ende mit 2,5:5,5 verloren ging.
An der Tabellenspitze der Bezirksliga Nord befinden sich somit derzeit der haushohe Liga-Favorit MTV Leck I und die Mannschaft Flensburger SK II. Das Schachteam der Schleispringer aus Kappeln befindet sich mit einem Saisonsieg und einer Saisonniederlage derweil im Mittelfeld der Bezirksliga Nord. Bereits dieses Wochenende geht es für die Schleispringer in der Bezirksliga Nord weiter, dann ist man am Sonntag in Büdelsdorf zu Gast beim Tabellenschlusslicht SV VHS Rendsburg II.
 

17.11.2018 Kläve siegreich
  Die erste Runde des Blitz-Grand Prix des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln gewann Michael Kläve mit 7,5:2,5 Punkten, dahinter folgen Gerd Sass (6-4), Hans Heinrich (5-5) und Klaus Bengelstorf (4,5-5,5). Den fünften Platz teilen sich Max Marquardt und Thomas Nautsch (3,5-6,5). Die zweite Runde findet am kommenden Mittwoch 21.11. ab 19:30 Uhr in Pedis Waldschänke statt.
 

21.10.2018 Erfreulicher Saisonauftakt
  Mit Spannung erwartete man beim Schachclub Schleispringer in Kappeln den Saisonauftakt zur neuen Bezirksliga-Saison 2018/19. Als Gäste wurden am 21.10. mit der Schachspieler des TSV Rot-Weiß Niebüll der Liga- Neuling erwartet. Die Schleispringer freute man sich auf das Comeback von Ex-Jugendspieler Harald Klawitter, der vor über 15 Jahren das letzte Mal Punktspiele für Schleispringer spielte. Danach spielte er u.a. mit dem SC Meerbauer Kiel sogar in der spielstarken Oberliga Nord. Nun konnte Harald Klawitter erfreulicherweise gleich zum Saisonauftakt reaktiviert werden. Sein Mannschaftsdebüt gab zudem Timo Bücker, der nach der letzten Saison vom Eckernförder SC zum SC Schleispringer Kappeln wechselte. Erfreulich war auch das erneute Mitwirken von Mark Ehwalt, der berufs- und wohnortsbedingt zuletzt auch nur noch sporadisch mitspielen konnte. So konnten die Schleispringer zum Saisonauftakt ein für ihre Verhältnisse recht spielstarkes Team aufbieten, dem sich die Nordfriesen aus Niebüll aber nicht so einfach geschlagen bekennen wollten. Denn auch die Niebüller reisten mit einer guten Aufstellung an, so dass der Mannschaftskampf lange Zeit umkämpft und ausgeglichen war. Die Gäste gingen an Brett 7 sogar zunächst in Führung, nachdem Heinz Frenzel eine aussichtsreiche Position leider noch aus der Hand gab. Altmeister Hans Heinrich konnte dann am 5. Brett im besseren Turmendspiel aber bald den Ausgleich zum 1:1 herstellen. Nach einer Niederlage von Heiko Nehmdahn an Brett 6 und einem schön herausgespielten Angriffserfolg von Klaus Bengelstorf an Brett 8 stand es mit 2:2 immer noch ausgeglichen. Mittlerweile zeichneten sich an einigen der ersten vier Bretter aber Vorteile für die Kappelner Gastgeber ab. Harald Klawitter konnte am Spitzenbrett mit den schwarzen Steinen ein wichtiges Remis beisteuern, während sich Mark Ehwalt nach seiner vorteilhafte Partieanlage leider auch mit einem Remis begnügen musste. Dies war aber nicht weiter schlimm, da die beiden noch verbliebenen spielenden Schleispringer bereits Vorteile hatten. So gewann Timo Bücker bei seinem Schleispringer-Debüt die Partie mit Mehrmaterial sicher zum 4:3, ehe Michael Kläve ein leicht besseres Turmendspiel zum 4,5:3,5-Erfolg mannschaftsdienlich mit Remis beendete. Insgesamt war es aus Kappelner Perspektive ein gelungener Saisonauftakt mit viel Wiedersehensfreude und der Hoffnung, auch das eine oder andere weitere Mal mit einem solchen spielstarken Schleispringer-Team antreten zu können. Der 2. Spieltag der Bezirksliga Nord findet am 11. November statt, ab 10 Uhr wird dann der Verbandsliga Absteiger Flensburger SK II in der Kappelner Waldschänke erwartet, diese gewannen ebenfalls Ihr Auftaktspiel mit 6-2 gegen Husum II.
 

15.10.2018 Saisonstart der "Schleispringer"
  Am kommenden Sonntag startet die neue Saison der Schachbezirksliga Nord. Als Saisonziel hat der Schachclub "Schleispringer" Kappeln einen oberen Platz im Mittelfeld, außerhalb des Abstiegskampfs anvisiert. Am kommenden Sonntag treffen die "Schleispringer" in "Pedis Waldschänke" auf den Aufsteiger aus der Bezirksklasse TSV Rot- Weiss Niebüll. Folgende Spieler werden an den Brettern Kappeln vertreten: Hans Heinrich, Mark Ehwaldt, Heiko Nehmdahl, Heinz Frenzel, Klaus Bengelstorf, Michael Kläve, Rückkehrer Harald Klawitter, sowie der Neuzugang aus Eckernförde Timo Bücker.
 

08.10.2018 Sieg am letzten Spieltag
  Am letzten Spieltag der Schachbezirksliga Nord gewann der Schachclub "Schleispringer" Kappeln mit 5,5-2,5 gegen den Eckernförder SC. Kappeln ging durch eine geschickte Kombination von Heinz Frenzel in Führung und Klaus Bengelstorf gewann eine kuriose Partie, in der die Vorteile dauernd wechselten. Das Remis am Spitzenbrett zwischen Ur-Schleispringer Hans Heinrich und den zukünftigen Teamkollegen Timo Bücker (hier noch für Eckernförde II am Brett), ergab dann einen Zwischenstand von 2,5:0,5 für Schleispringer. Der Eckernförder Ulrich Bußmeier konnte dann mit einem Erfolg über Kappelns Gerd Saß zwar nochmal für Eckernförde II auf 1,5:2,5 verkürzen, doch mehr als zwei weitere Punkteteilungen sprang für die Gäste danach nicht mehr raus. Heiko Nehmdahl konnte gegen Eckernfördes Teamkapitän in einer ruhigen positionell angelegten Partie ein sicheres Remis erreichen und Michael Kläve konnte für Schleispringer gegen den sehr turniererfahrenen Ralf-Johannes Koch ebenfalls eine ordentliche Punkteteilung erkämpfen. Abschließend gelangen noch Hans-Hermann Gleue und Max Marquardt souveräne Siege. In der Abschlusstabelle kletterte Kappeln vom letzten auf den 6. Platz. Eckernförde II steigt trotz der Niederlage in die Verbandsliga Nord auf, in die Bezirksklasse steigt der MTV Leck II ab.
 

02.09.2018 Siege für Bengelstorf und Frenzel
  In der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln nutze Heinz Frenzel eine Turmverdoppelung dazu um seinen Gegner Max Marquardt zur Aufgabe zu zwingen. Klaus Bengelstof nutze eine gewonnene Endspielstellung gegen Gerd Sass zu Sieg. Die Tabelle führt weiter Michael Kläwe mit 4,5:1,5 Punkten vor Hans Heinrich (4-1) und Timo Bücker (3-1). Am kommenden Mittwoch spielen ab 19:00 Uhr in Pedis Waldschänke Heinrich und Marquardt, sowie Bücker und Sass gegeneinander.
 

23.08.2018 Kläve übernimmt Tabellenführung
  Am 7. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln übernahm Michael Kläve durch einen Sieg gegen Max Marquardt die Tabellenführung mit 4,5-1,5 Punkten. Dahinter rangieren Hans Heinrich (4-1) und Timo Bücker (3-1) in einer weiteren Partie einigten sich Heinz Frenzel und Gerd Sass auf ein Remis. Am kommenden Mittwoch (29.8.) findet in Pedis Waldschänke der 8. Spieltag statt, dort treffen Heinrich und Marquardt, sowie Bücker und Sass aufeiander.
 

31.07.2018 Remis im Spitzenspiel
  Am 6. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln einigten sich Timo Bücker und Hans Heinrich im Spitzenspiel auf ein Remis. Michael Kläve nutzte eine gewonne Endspielstellung zum Sieg gegen Gerd Sass. Ausserdem gelang es Klaus Bengelstorf durch einen gefährlichen Angriff einen doppelten Bauernverlust zu einem Sieg gegen Max Marquardt umzuwandeln. In der Tabelle führt Hans Heinrich mit 4-1 Punkten vor Kläve (3,5-1,5) und Bücker (3-1).
 

29.07.2018 Spannende Meisterschaft
  Am 4. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln setzte Hans Heinrich Gerd Sass auf der Grundlinie matt. Timo Bücker nutze Stellungsvorteile gegen Max Marquardt zum Sieg. Klaus Bengelstorfs Gegner Heinz Frenzel gab nach einem Figurenverlust auf. Ausserdem besiegt in der einzigen, bisher ausgetragenen Partie der 5. Runde Michael Kläve Klaus Bengelstorf. In der Tabelle führt Heinrich ( 3,5-0,5 Pkt.) vor Bücker (2,5-1,5) und Kläve (2,5:1,5). Am kommenden Mittwoch 1.8. wird der 5. Spieltag ab 19:00 Uhr in Pedis Waldschänke mit der Partie Frenzel gegen Sass fortgesetzt.
 

23.07.2018 Sieg für Heinrich
  In der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" Kappeln konnte sich Hans Heinrich den starken Angriffen seines Gegners Klaus Bengelstorf erwehren und es gelang ihm schlussendlich zu gewinnen. In einer weiteren Partie einigten sich Heinz Frenzel und Michael Kläve auf ein Remis. Die Tabelle führt Heinrich mit 2,5:0,5 Punkten vor Timo Bücker 1,5:0,5 und Michael Kläve 1,5:1,5 an. Am kommenden Mittwoch (25.7.) findet ab 19:00 Uhr in Pedis Waldschänke der 6. Spieltag mit folgenden Partien statt: Gerd Sass gegen Kläve, Max Marquardt gegen Bengelsorf und das Spitzenspiel zwischen Bücker und Heinrich.
 

15.07.2018 Remis im Spitzenspiel
  Am 2. Spieltag der Vereinsmeisterschaft des Schachclubs "Schleispringer" einigten sich im Spitzenspiel Michael Kläve und Hans Heinrich auf ein remis. Timo Bücker besiegte Klaus Bengelstorf durch eine geschickte Kombination und Gerd Sass errang gegen Max Marquardt einen Bauernvorteil und nutzte diesen zum Sieg. In der Tabelle führen Bücker und Heinrich mit jeweils 1,5-0,5 Punkten. Am kommenden Mittwoch 18.7. finden in "Pedis Waldschänke" ab 19:00 Uhr folgende Paarungen statt: Heinz Frenzel gegen Sass und Kläve gegen Bengelstorf.
 

05.07.2018 Niederlage in Schleswig
  Am 6. Spieltag der Schach-Verbandsliga Nord unterlag der Schachclub „Schleispringer“ Kappeln beim designierten Meister Schleswiger SV mit 5,5-2,5. Die Punkte der Kappelner holten Hans Heinrich, Michael Kläve, Heiko Nehmdahl, Heinz Frenzel und Hans-Hermann Gleue mit jeweiligen Remis Spielen. Damit bleibt Kappeln auf dem achten Tabellenplatz. Am ersten Spieltag der Club- Vereinsmeisterschaft gewann Heinrich gegen Frenzel, außerdem spielte Kläve gegen Timo Bücker remis.
 

17.05.2018 Niederlage gegen Kropp
  Am 5. Spieltag der Schachbezirksliga Nord unterlag der Schachclub Schleispringer mit 3-5 gegen den Kropper SC. Heinz Frenzel und Hans-Hermann Gleue spielten jeweils remis. Michael Kläve nutzte eine Mattkombination zum Sieg und Max Marquardt gewann mit einem gefährlichen Springer. Damit bleiben die Schleispringer auf Platz 8. Am kommenden Mittwoch. 23.5. findet ab 19:00 Uhr in Pedis Waldschänke der erste Spieltag der Vereinsmeisterschaft mit folgenden Paarungen statt: Hans Heinrich gegen Frenzel, Timo Bücker gegen Kläve und Marquardt gegen Klaus Bengelstorf.
 

15.04.2018 Knappe Niederlage in Husum
  Am 4. Spieltag der Schachbezirksliga Nord unterlag der Kappelner Schachclub "Schleispringer" beim Husumer SV II knapp mit 3,5-4,5. Gerd Sass wurde zwei Züge vor seinem eigenen Mattzug vom Gegner matt gesetzt. Nach einer Niederlage von Heinz Frenzel gewann Hans-Hermann Gleue mit einer Springergabel, die einen Turmgewinn zur Folge hatte. Heiko Nehmdahl spielte anschließend remis und Hans Heinrich und Klaus Bengelstof gaben jeweils in verlorenen Endspielstellungen auf. Mark Ehwaldt gewann Dank eines Figurenvorteils, den Schlusspunkt setzte Michael Kläve mit einer Mattkombination. Nach dieser Niederlage rutscht Kappeln in der Tabelle hinter Husum auf Platz 8.
 

01.02.2018 Unentschieden gegen Rendsburg
  Am 3. Spieltag der Bezirksliga Nord spielte der Schachclub "Schleispringer" gegen den SV VHS Rendsburg II 4-4 unendtschieden. Zunächst unterlag Heiko Nehmdahl, doch Gerd Sass glich aus, sein Gegner hätte die Umwandlung eines Bauerns zur Dame nicht mehr verhindern können. Danach verlor Ulf Henniges seine Partie. Hans Hermann Gleue gewann ebenso seine Partie, auf Grund der Übermacht seiner Bauern, wie auch Klaus Bengelstorf, der sich mit 3 verbundenen Bauern gegen einen Turm durchsetzte. Michael Kläve sorgte schließlich für das zwischenzeitliche 4-2, sein Gegner hätte das Matt nicht mehr verhindern können. Nach Niederlagen von Hans Heinrich und Heinz Frenzel konnte Rendsburg aber noch den Ausgleich erzielen. Am kommenden Sonntag (4.2.) fährt Kappeln zum Ligaschlusslicht Husumer SV II.
 

21.12.2017 Niederlage in Flensburg
  Am 2. Spieltag der Bezirksliga Nord unterlag der Schachclub Schleispringer beim Flensburger SK III. Kappeln lag nach Niederlagen von Marina Hensel und Ulf Henniges schnell mit 0-2 zurück. Nach 4 remisierten Partien von Heiko Nehmdahl, Gerd Saß, Max Marquardt und Heinz Frenzel erzielte Hans-Hermann Gleue denn Anschluss zum 3-4. Gleues Gegner gab auf, er hätte die Umwandlung eines Bauern zur Dame nicht mehr verhindern können. In der letzten laufenden Partie übersah dann Michael Kläwe ein Matt, so dass die Begegnung mit 5-3 für Flensburg endete. Am 21.01.2018 empfangen die Schleispringer im ersten Heimspiel der Saison Tabellennachbar SV Rendsburg.
 

06.11.2017 Niederlage zum Saisonauftakt
  Am ersten Spieltag der Bezirksliga Nord unterlag der Schachclub Schleispringer mit 1,5-6,5 beim MTV Leck II. Lediglich Hans Heinrich, Michael Kläve und Heiko Nehmdahl spielten auf Kappelner Seite remis. An den weiteren Brettern verloren die Kappelner alle ihre Partien, allerdings war bei all diesen Partien mehr möglich gewesen. Am 10.12. treten die Schleispringer beim Flensburger SK III an.